40 Hartz IV-Empfänger aus Mecklenburg-Vorpommern fliegen für 10 Wochen nach Mallorca, um dort ein Praktikum zu absolvieren. Neustart in ein besseres Leben?

Inhalt


Für 40 Langzeitarbeitslose aus Mecklenburg-Vorpommern wird Deutschlands beliebteste Ferieninsel zum Sprungbrett in eine Zukunft ohne Hartz IV: 10 Wochen Betriebspraktikum zwischen Bettenburgen, Badegästen und Beachparties sollen ihre Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt erhöhen. Die Teilnehmer sollen lernen, sich in einer fremden Umgebung zu beweisen und Neuem gegenüber aufgeschlossen zu zeigen. Für die meisten ist das Projekt „Prima Mallorca“ die große, vielleicht letzte Chance ihres Lebens. Diese ist jedoch durch die Verlockungen auf der Spaßinsel und die fehlende Gewöhnung an das feste Korsett einer täglichen Arbeitsroutine bedroht…