40 Hartz IV-Empfänger aus Mecklenburg-Vorpommern fliegen für 10 Wochen nach Mallorca, um dort ein Praktikum zu absolvieren. Neustart in ein besseres Leben?

Thomas

Ein fester Job in Spanien für Thomas (36)

„Das Projekt geht ja zehn Wochen. Für mich soll es den Rest meines Lebens gehen. Ich möchte dorthin und dort bleiben. one way ticket.“

Vier Jahre lang arbeitete Thomas bei der Marine als Navigator, bis seine Mutter fast erblindete. Um für sie da zu sein, gab er sein bisheriges Leben in Barcelona auf, zog zu seiner Mutter nach Mecklenburg-Vorpommern und rutschte in Hartz IV. Die langen grauen Winter und seine aussichtslose Lage stimmten ihn zunehmend depressiv. Jetzt geht es seiner Mutter wieder besser und Thomas kann sich auf sich zurück besinnen. Da er ein wenig spanisch spricht, die Sonne und das Meer liebt, will er das Projekt als Sprungbrett nutzen: Sein Ziel ist es, während des Praktikums eine feste Anstellung und eine Wohnung zu finden und auf Mallorca zu bleiben.